IDENTITÄT

Das Weingut Emilio Bulfon liegt im Vorgebirge der Provinz Pordenone, eingebettet in bewaldeten Hügeln und dem Flussufer des Tagliamento, einem der ältesten Wasserläufe Europas. Seine Rebstöcke erstrecken sich über ein Gebiet, das die Gemeinden Castelnovo del Friuli und Pinzano al Tagliamento einschließt. Der Besitz hat eine Fläche von 15,90 Hektar, von denen 11 Hektar ausschließlich dem Anbau von wieder neu entdeckten und kultivierten einheimischen Rebsorten des Friauls gewidmet sind.

Wir vom Weingut versuchen die neusten technologischen Entwicklungen im Bereich des Weinanbaus und der Weinherstellung mit der Gebietsaufwertung zu verbinden: Unser Weingut mitten im Grünen verfügt über einen modernen Weinkeller, eine Verkaufsfläche, einen großen Saal für Weinproben mit einer ethnographischen Sammlung und bietet für seine Übernachtungsgäste Unterkunft mit Frühstück auf unserem Gut. Unser Gästehaus, von ERSA mit fünf Margerithen ausgezeichnet, hat vier Gästezimmer und ein Schwimmbad.

Seit 2006 fördert das Weingut, das von Ersa als didaktischer Bauernhof anerkannt worden ist, nicht nur Weine sondern auch das reiche geschichtliche und kulturelle Erbe des Gebietes. Es ist kein Zufall, dass sich das unverwechselbare Logo des Weinguts und Etikett der Weine an einen Ausschnitt eines mittelalterlichen Frescos, das sich in der Kirche Santa Maria die Battuti von Valeriano befindet und auf dem das „Letzte Abendmahl“ dargestellt ist, lehnt. Der Weintourist kann sich auf unserem Weingut durch die in Terrassen angelegten Rebstöcke begleiten lassen und Fahradausflüge in die umliegende Hügellandschaft unternehmen, er kann die lokalen Kirchen, in denen wichtige Kunstwerke aufbewahrt werden (wie die Fresken von Pordenone), das Castello dei Conti Savorgnan, das österreichisch-ungarische Sakrarium und die Brücke von Pinzano, die über den Fluss Tagliamento führt, besuchen und sich von einer noch unberührten Natur verzaubern lassen.

Der Weinkeller Bulfon ist seit Jahrzehnten an die Vereinigung Movimento Turismo del Weinangeschlossen und Mitglied des Konsortiums Consorzio Tutela Vini Friuli Grave, des Herstellerverbandes EnoPordonone und der Vereinigung Associazione Donne del Wein (Delegation Friuli Venezia Giulia). Das Weingut ist von Ersa als didaktischer Bauernhof und Alloggio Agrituristico anerkannt worden und hat von derselben Institution vier Magheriten erhalten.